Update: Vollsperrung in Raschau - Schwerverletzter Mopedfahrer bei Crash auf der B101

Blaulicht Rettungshubschrauber im Einsatz

Gegen 11 Uhr kam es am Mittwochvormittag in Raschau auf der B101 zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach ersten Informationen fuhr ein Jugendlicher mit einer Simson entgegen der Einbahnstraße auf die B101 auf und kollidierte in der Folge mit zwei Fahrzeugen. Dabei wurde der Jugendliche schwer verletzt. Er wurde von einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Die B101 ist aktuell noch voll gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen aufgenommen.

Update 17.30 Uhr

Entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung befuhr am Mittwochmittag ein 16-jähriger Mopedfahrer die Einbahnstraße Zum Sportplatz aus Richtung Hauptstraße. Beim Auffahren auf die bevorrechtigte B 101 kollidierte er mit einem dort in Richtung Schwarzenberg fahrenden Pkw Renault (Fahrer: 86). Durch den Anprall wurde der 16-jährige noch gegen einen entgegenkommenden Pkw Hyundai (Fahrer: 53) geschleudert. Der Mopedfahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 7 000 Euro. Die B 101 war im Bereich der Unfallstelle bis gegen 16.00 Uhr voll gesperrt.
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer kann Angaben zum Unfallgeschehen machen? Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise beim Verkehrsunfalldienst entgegengenommen.