Update zum Großeinsatz der Feuerwehr: Dachstuhlbrand in Schwarzenberg

Blaulicht 6 Feuerwehren im Einsatz

Schwarzenberg/OT Grünstädtel. 

 Am Donnerstagabend um 17.50 geriet ein Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses im Ortsteil Grünstädtel in Brand und löste einen Großeinsatz für die umliegenden Feuerwehren aus.

 

Löscharbeiten dauern noch an

 Die Feuerwehr aus Grünstädtel, aus Sachsenfeld, aus Erla-Crandorf, aus Pöhla sowie die Hauptwache aus Schwarzenberg und die Feuerwehr aus Raschau rückten für den Einsatz an. Derzeit dauern die Löscharbeiten noch an. Auch die Kripo ist vor Ort. Die B101 ist momentan voll gesperrt. Weitere Updates folgen.

 

Update, 18.50 Uhr

Auch die Polizei sowie der ADL der Polizeidirektion Chemnitz kamen zum Einsatz. 18.20 Uhr konnte durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr der Brand schnell gelöscht werden und nach 30 Minuten konnte dies gemeldet werden.

 

Update 19 Uhr

Insgesamt waren 69 Einsatzkräfte mit 12 Fahrzeugen bei der Brandlöschung beteiligt. Zudem hat die Polizei hat die Ermittlungen wegen Verdacht der Brandstiftung aufgenommen. Nach Augenzeugenberichten sind Personen aus dem Haus gerannt.

 

Update der Polizeidirektion Chemnitz am Freitagmorgen:

Der Dachstuhl eines leer stehenden Mehrfamilienhauses ist in Schwarzenberg im sächsischen Erzgebirge in Flammen aufgegangen. Die Polizei geht bei dem Brand im Ortsteil Grünstädtel zum derzeitigen Ermittlungsstand von Brandstiftung aus. Zeugen sollen beobachtet haben, wie unmittelbar vor dem Brand am Donnerstagabend zwei Personen das leer stehende Haus verließen, teilte die Polizei am Freitagmorgen mit. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Im Zuge der Löscharbeiten war die B101 der Stadt Schwarzenberg für etwa eineinhalb Stunden gesperrt. Die Höhe des Schadens kann laut Polizei noch nicht beziffert werden.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!