Veilchen-Biker zieht es nach Nürnberg

Tour FCE-Fans wollen die A9 lila-weiß färben

veilchen-biker-zieht-es-nach-nuernberg
Die Veilchen-Biker pflegen auch eine Fanfreundschaft zu den Eisernen. Beim Heimspiel des 1. FC Union Berlin waren die Eisernen Biker in Aue zu Gast. Foto: Katja Lippmann-Wagner

Aue. Es gibt ganz unterschiedlich Möglichkeiten, seiner Zuneigung für den FC Erzgebirge Aue Nachdruck zu verleihen. Eine Möglichkeit ist es, sich am 15. April aufs Motorrad zu schwingen und Teil der 3. Veilchen-Biker-Tour zu werden. Diese führt zu Ostern nach Nürnberg.

"Wer die imposanten Bilder gegen Union Berlin und Greuther Fürth gesehen hat, wird diese so schnell nicht vergessen. Lasst uns mit "voller Kapelle" die Mannschaft unterstützen", heißt es auf der Homepage des FC Erzgebirge Aue dazu.

Treffpunkt wird am 15. April 6.45 Uhr auf dem Stadionvorplatz sein. Um besser planen zu können, sind Anmeldungen unter bikertour@fc-erzgebirge.de sehr gern gesehen. Außerdem gibt es für jeden Teilnehmer eine kleine Überraschung. Dazu ist es erforderlich, dass Interessierte bei der Anmeldung ihre T-Shirt Größe und die Teilnehmerzahl angeben. Das Motto der Bikertour nach Nürnberg lautet: "Die A9 wird lila-weiß."

Langsam wird es Tradition

Die Grundväter der Touren sind Malermeister Uwe Stübner und Bauunternehmer Michael Rüdiger. Sie hatten 2015 die erste Veilchen-Biker-Tour organisiert. Damals - im Mai 2015 - rollte ein Tross von FCE-Fans und Bikerfreunden nach Berlin zum Spiel beim 1. FC Union. Im vergangenen August ging es für die Veilchen-Biker nach Fürth. "Da waren 65 Biker dabei", sagt Uwe Stübner.

In solchen Touren stecke sehr viel Zeit und sehr viel Vorbereitung drin. Stübner zählt auf: "Programm, Streckenplanung, Infos im Vorfeld, die Organisation von Pausen." Mittlerweile entwickelt sich - trotz aller Arbeit - daraus eine kleine Tradition.

So empfingen die Veilchen-Biker im vergangenen Herbst die Eisernen Biker, die das Spiel ihres Teams im Erzgebirgsstadion verfolgten. Rüdiger und Stübner hatten sich um den Besuch der Eisernen Biker im Erzgebirge gekümmert und unter anderem einen Besuch in den Zinnkammern Pöhla organisiert.