Veilchen holen drei Osterpunkte

Fußball FC Erzgebirge Aue gewinnt bei Jahn Regensburg mit 3:1

Mannschaft und Fans waren in Regensburg hochzufrieden. Foto: Alexander Gerber

Regensburg/Aue. Der FC Erzgebirge Aue hat sich und seinen Fans eine wunderbare Osterüberraschung gemacht. Die Veilchen siegten am Ostersonntag beim SSV Jahn Regensburg mit 3:1. Bereits vor Abpfiff stimmten die Anhänger der Veilchen den Steigermarsch an. Die Tore für die Lila-Weißen schossen Pascal Köpke (27. und 57. Minute) und Ridge Munsy (43.).

Akustisch sorgten die Fans der Lila-Weißen von der ersten Minute an für Heimspielatmosphäre. Denn mit lautstarken Gesängen sorgten sie dafür, dass die Schützlinge von Trainer Hannes Drews ins Spiel fanden. Schon nach zwei Minuten hatten die Gäste die erste große Möglichkeit. Dimitrij Nazarov bedient Ridge Munsy, doch er scheitert an Schlussmann Pentke.

Ridge Munsy trifft aus 17 Metern Entfernung

In der 27. Minute macht es Pascal Köpke besser und lässt die mitgereisten zirka 2.000 Fans das erste Mal jubeln. In der 43. Minute wird Ridge Munsy, der erst im Winter ins Lößnitztal kam, erneut von Nazarov bedient. Der 28-Jährige trifft aus 17 Metern ins obere rechte Eck. Und so ging es verdient mit einer 2:0-Führung in die Kabine.

Nach der Pause kam Regensburg zunächst besser ins Spiel. Der Anschlusstreffer in der 50. Minute war die logische Konsequenz. Doch Aue hatte sich viel vorgenommen, war gut eingestellt und so gelang Pascal Köpke in der 57. Minute ein Traumtreffer. Damit stand es 3:1 für die Erzgebirger und dabei sollte es auch bleiben.

600 der mitgereisten 2000 Fans nutzten einen Sonderzug, den eine kleine Fangruppe organisiert hatte - eine Premiere in der Vereinsgeschichte. Dieser war am frühen Morgen 5.30 Uhr am Bahnhof in Aue gen Regensburg gestartet.