Veilchen holen Punkt

Fussball FC Erzgebirge Aue und St. Pauli trennen sich 1:1

Der FC Erzgebirge Aue hat am Millerntor einen Punkt geholt. Foto: Carsten Wagner

Der FC Erzgebirge Aue hat im Spiel am Millerntor einen Punkt geholt: Die Begegnung FC St. Pauli FC Erzgebirge Aue endete am Freitagabend 1:1. Die Gastgeber waren in der 33. Minute durch ein Tor von Jeremy Duziak in Führung gegangen. Nach der Pause drehte Aue richtig auf. In der 61. Minute prallten Christian Tiffert und Christopher Avevor zusammen. Die Folge der Veilchen-Routinier ging zu Boden, blutete wie verrückt am Kopf und musste sogar getackert werden. Tiffert bekam einen Turban und spielte bis zum Schluss weiter. Fast schien es so als brauchte Aue den "Schlag". Mit Tifferts Verletzung war der Ausgleichstreffer nur noch eine Frage der Zeit. In der 70. Minute dann die Erlösung. Dennis Kempe trifft zum 1:1. FCE-Cheftrainer Hannes Drews nach dem Spiel: "Den Punkt nehmen wir sehr gern mit."