• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

Veilchen-Schwimmerin mischt vorne mit

Sport Zoe Hüllenhagen erfolgreich bei Landesmeisterschaft

Aue. 

Aue. Bei den Landesmeisterschaften, die jetzt im Chemnitzer Sportforum ausgetragen worden sind, hat mit Zoe Hüllenhagen auch eine junge Schwimmerin des FC Erzgebirge Aue vorn mitgemischt. Die Auerin besucht die Sportschule in Chemnitz und trainiert dort mittlerweile seit zwei Jahren bei der Stützpunktrainerin Ina Humburg am Landesstützpunkt Chemnitz. Damit hatte die Nachwuchssportlerin quasi Heimvorteil bei der Landesmeisterschaft, wo sie Silber und Bronze aus dem Wasser fischt.

Ein erfolgreicher Wettkampf

Die Zwölfjährige selbst ist glücklich, dass geschafft zu haben, wie sie sagt. Silber gab es über die 100 Meter Rücken sowohl in der Jahrgangswertung als auch in der offenen Klasse. Über die 200 Meter Rücken belegte Zoe Hüllenhagen in der Jahrgangswertung den 3. Platz und schrammte in der offen Klasse mit Platz 4 knapp am Podestplatz vorbei. Über die 100 Meter Schmetterling erreichte sie ebenfalls den 3. Platz. Jeweils Platz 4 ist es über 100 Meter Freistil und 200 Meter Lagen. Spitze war, wie Philipp Epperlein, der sportlicher Leiter, der Abteilung Schwimmen des FC Erzgebirge Aue sagt, dass Zoe Hüllenhagen sich über alle Strecken für das Finale qualifizieren konnte und sich bis auf die 100 Meter Rücken vom Vorlauf zum Finale jeweils noch einmal steigern konnte.

Mit ihren Zeiten habe sich Zoe eindrucksvoll in die Top 50 der besten Deutschen Schwimmer geschwommen, so Epperlein. Die junge Auerin möchte auch im nächsten Jahr in ihren Paradedisziplinen Rücken und Freistil in Deutschland vorne mitschwimmen.



Prospekte & Magazine