Veilchen starten in Düsseldorf

Fussball FC Erzgebirge Aue verlängert Vertrag mit Torhüter Daniel Haas

veilchen-starten-in-duesseldorf
In Düsseldorf hat der FCE 2017 den Klassenerhalt gefeiert. Im Bild Albert Bunjaku. Foto: Katja Lippmann-Wagner

Aue. Der FC Erzgebirge startet in einer Woche ins Punktspieljahr 2018. Erster Gegner ist am kommenden Mittwoch Fortuna Düsseldorf. In der Esprit-Arena konnten die Veilchen im vergangenen Mai den Klassenerhalt feiern. Zwar verloren sie vor großer Kulisse, doch die Ausgangssituation war so komfortabel, dass es trotzdem für den Klassenerhalt reichte.

Sowohl Fans als auch Spieler werden die aufregenden Minuten in der Düsseldorfer Arena und den Freudentaumel, der nach Abpfiff einsetzte, nicht vergessen. Nun also starten die Lila-Weißen in Düsseldorf ins Punktspieljahr 2018 und setzen damit die Rückrunde fort, ehe es am 28. Januar zuhause - im dann komplett übergeben Erzgebirgsstadion - gegen Eintracht Braunschweig weitergeht.

Torhüter-Vertrag verlängert

Derweil hat der Fußball-Zweitligist den Vertrag mit Torhüter Daniel Haas um ein weiteres Jahr verlängert. Der 34-Jährige steht den Veilchen nunmehr bis Ende Juni 2019 zur Verfügung. Die Vertragsverlängerung mit Daniel Haas wurde zum Abschluss des FCE-Camps im spanischen Roldan von Cheftrainer Hannes Drews bekanntgegeben. "Wir sind sehr froh, dass Daniel für ein weiteres Jahr bei uns bleibt und mithilft, unsere Vorhaben und Ziele zu erreichen", sagt Drews. Auf der Torhüterposition sei man damit sehr gut aufgestellt.

Drews weiter: "Wir haben eine tolle Mischung aus talentiertem Nachwuchs, absoluter Zuverlässigkeit, Können und langjähriger Erfahrung." Auch Daniel Haas, der seit Oktober 2016 im Lößnitztal ist, freute sich über das ihm entgegengebrachte Vertrauen. "Wir haben eine gute Mannschaft, die als solche echt prima funktioniert."

FCE-Cheftrainer Hannes Drews zog am Ende des Trainingslagers ein positives Fazit: "Wir hatten optimale Bedingungen. Die Bedingungen waren super. Das Hotel war super."