Veilchen-Weihnachtspulli entfacht Streit

Diskussion Warmes Kleidungsstück zwischen Kitsch und Kult

Aue. 

Aue. Die einen finden ihn richtig kuschelig und kultig, andere nennen ihn verkitscht und geschmacklos. Und so spaltet ein Weihnachtspullover die Fans des FC Erzgebirge Aue. Der Pullover schaffte es sogar auf ein Plakat der Ultras, die ordentlich über den Pullover herzogen.

Dabei gehört der Weihnachtsstrick-Pullover zur Ugly-Christmas-Sweater-Kollektion. Damit ist schon klar, dass es nicht um Schönheit geht, denn wörtlich übersetzt heißt das "hässlicher Weihnachtspullover".

Das Phänomen ist nicht neu: Weihnachtspullover mit Rentieren, Weihnachtsmann, Schneemännern oder Wichteln sind im englischsprachigen Raum schon lange angesagt. Spätestens seit der Komödie "Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück" weiß jeder, was damit gemeint ist. Denn in einer der schönsten Szene des Films stehen sich Bridget Jones und ihr Liebster in eben solchen verkitschten Weihnachtspullovern gegenüber. Alle Weihnachtspullover verbindet eins: Sie sind immer aus Strick und sie sind immer schrill.

Mehrere Bundesliga-Vereine haben es vorgemacht

Dieser Trend hat auch die Bundesligavereine erfasst, unter anderem hatten und haben Bayern München, Borussia Dortmund und Schalke 04 solche Pullis im Angebot. "Die Firma, die sie herstellt, hat uns angeschrieben und auch gleich ein Muster mitgeschickt", sagt Simone Adler, die sofort begeistert war und eine limitierte Stückzahl orderte. Natürlich war ihr klar, dass sie damit für Gesprächsstoff sorgt. In den sozialen Netzwerken wurde heftig über das hässliche Kleidungsstück gemeckert. Mittlerweile aber haben sich die Wogen etwas geglättet und der Pulli hat mit Weihnachtsmann und Sonnenbrille seine eigenen Fans gefunden. Zudem wirbt ein Video des Vereins auf selbstironische Weise für den Pullover. Philipp Riese und Steve Breitkreuz meckern im Video über das Stück, streifen sich den Pullover aber letztendlich über und finden ihn doch recht cool.