Veilchen werden Zebra-Futter

Fußball FC Erzgebirge Aue ist für MSV Duisburg ein Aufbaugegner

Pascal Köpke versucht hier an den Ball zu kommen. Foto: Alexander Gerber

Duisburg. Der FC Erzgebirge Aue ist für den MSV Duisburg ein Aufbaugegner gewesen. Das Team von Trainer Hannes Drews hat am Sonntagnachmittag bei den eigentlich heimschwachen Zebras mit 0:3 verloren. Zuvor hatten die Duisburger lediglich drei Punkte aus ihren sechs Heimspielen geholt.

Erst zu passiv

Die Leistung der Veilchen auf der Zebra-Koppel war zum Haareraufen. "In der ersten Halbzeit haben wir zu passiv agiert, haben den Gegner spielen lassen", sagte Trainer Hannes Drews. Torlos ging es für beide Teams in die Kabine. Die Ansage war klar: "Wir haben uns vorgenommen, aktiver zu sein, vorne mehr Druck auszuüben", resümierte Drews. Das allerdings gelang den Veilchen nur wenige Minuten.

Abstand zu Abstiegsrängen wird kleiner

Dann war Duisburg am Drücker: Souza traf sowohl in der 50. als auch in der 54. Minute. In der 85. machte Tashchy den Sack mit dem 3:0 zu. Für die Veilchen bleibt nur zu hoffen, dass solche gebrauchten Tage nicht mehr oft vorkommen, schon jetzt ist der einst komfortable Abstand zu den Abstiegsrängen geschmolzen. Am kommenden Sonntag 13.30 Uhr empfängt der FCE den VfL Bochum.