Verbraucherschützer informieren am "Safer Internet Day" in Aue

Aktion Für mehr Sicherheit im Internet

verbraucherschuetzer-informieren-am-safer-internet-day-in-aue
Arleen Becker gehört als Juristin zum Team der Verbraucherzentrale in Aue. Foto: R. Wendland

Aue. In der Auer Beratungsstelle der Verbraucherzentrale Sachsen dreht sich am Dienstag alles um das Thema "Digitaler Nachlass und Vorsorge". Der Aktionstag steht im Zusammenhang mit dem Safer Internet Day 2018.

Vom richtigen Schutz im Internet...

Das Ansinnen: mehr Sicherheit im Internet. Denn dort lauern einige Gefahren, denen man sich besser nicht ohne entsprechenden Schutz aussetzen sollte. Die Initiative der Europäischen Kommission ruft an diesem Tag jedes Jahr zu Veranstaltungen und Aktionen rund um das Thema Internetsicherheit auf.

Die Verbraucherzentrale in Aue plant zwei Veranstaltungen, eine am Vormittag von 10 bis 12 Uhr und eine am Nachmittag von 16 bis 18 Uhr. Wie Arleen Becker, die als Juristin zum Team gehört, erklärt, sorgen viele Verbraucher im Hinblick auf die eigene Zukunft vor. Ob durch Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügungen und Patientenverfügungen.

...und dem digitalen Nachlass

Doch in der heutigen Zeit reicht das meist nicht aus. Oftmals unberücksichtigt bleibt der digitale Nachlass. Die Frage steht: was passiert mit Accounts in sozialen Netzwerken oder auch mit Email-Postfächern, wenn man sich selbst nicht mehr darum kümmern kann?

Über diese und viele andere Fragen klärt die Verbraucherzentrale in Aue zum Safer Internet Day auf im Rahmen der beiden Veranstaltungen. Die Experten klären auf, geben Tipps und Hinweise und beantworten auch Fragen der Verbraucher. Interessierte werden gebeten, sich im Vorfeld per Telefon unter: 03771-251000 oder Email an: aue@vzs.de anzumelden.