Verdacht auf Radioaktivität: 30-jähriger findet bedenklichen Behälter

Fund Ein 30-Jähriger hatte den Behälter mit der Aufschrift "radioaktive Stoffe" entdeckt

Foto: André März

Aue. In Aue am Brünlasberg kam es gegen 17 Uhr am Karfreitag zu einem Einsatz von Polizei und Feuerwehr. In einem Garagenkomplex hatte ein 30-Jähriger einen 20 x 35 Zentimeter großen Behälter mitsamt Steinen gefunden, auf dem sich das Gefahrgut-Zeichen und die Aufschrift "radioaktive Stoffe" befanden.

Im Radius von rund 50 Metern um den Fundort wurde die Umgebung abgesperrt. Personen, die sich in der Nähe des Behälters aufgehalten haben, wurden auf eine mögliche Strahlenbelastung hin untersucht.

Gegen 18 Uhr kam die Entwarnung: Es ging keine Strahlung vom Behälter aus. Jedoch konnte eine leichte Strahlung festgestellt werden, die von den Steinen ausging. Sie wurde als gesundheitlich unbedenklich eingestuft. Der Fundsache wird sich nun die Strahlenschutzbehörde annehmen.