Verein will Eltern zur Seite stehen

Angebote "Team Familie" hat Kontakt zu 15 Mittelschulen der Region

Bad Schlema. 

Der Verein "Team Familie" widmet sich vordergründig den Themen Bilden, Erziehen, Lernen und Lehren. In dem Zusammenhang will man Eltern ein Stück weit zur Seite stehen, ohne belehrend wirken zu wollen. Man will viel mehr unterstützen und Wege aufzeigen. So sucht der Verein Kontakt zu Eltern, organisiert Elterncafés, geht auch direkt vor Ort in die Schulen und gestaltet Themenabende. Wie Vereinschefin Christina Pfeiffer erklärt, habe man Kontakt zu 15 Mittelschulen der Region. "Die Angebote werden von den Eltern in den einzelnen Schulen sehr differenziert betrachtet. Die Mittelschule Schneeberg ist beispielsweise sehr offen und die Eltern interessierten sich." Was Pfeiffer als positiv empfindet: "Es finden immer mehr Eltern Vertrauen." Der Verein wolle das Thema Bildung anders darlegen - Methoden rund ums Lernen aufzeigen, die Spaß am Lernen vermitteln, ohne das typische Pauken.

"Wir wollen mit Unterstützung von Experten mögliche Methoden aufzeigen", sagt Pfeiffer. Eins sei Fakt: Eltern sollten sich Zeit nehmen und bewusst überlegen, wo und wie lernt mein Kind am besten. Ein Punkt sei das spielerische Vermitteln. Ein großes Problem sei in der heutigen Zeit die Ablenkung durch elektronische Medien. Da kommen schnell Dinge, wie mangelnde Konzentration und Oberflächlichkeit zum Tragen. Man müsse lernen, gezielt und bewusst mit solchen Dingen umzugehen. Wichtig sei, Stärken und Schwächen, Kompetenz und Persönlichkeit der Kinder zu erkennen und so neue Ansätze zu finden.