Vereinsnachwuchs genießt guten Ruf

Züchter Deutscher Meister unterstützt den Kleintiermarkt

vereinsnachwuchs-geniesst-guten-ruf
Rüdiger Partzsch und Lukas Harnisch (v.l.) mit dem Sieger-Wellensittich des Hohndorfers. Foto: Jan Görner

Marienberg. Der Erzgebirgische Ziergeflügel-, Exoten- und Kanarienzüchterverein Marienberg und Umgebung bereitet sich auf den 12. Kleintiermarkt vor. Am 24. Februar ist dann auch ein Deutscher Meister in der Marienberger Stadthalle.

13-Jähriger übernimmt Ziergeflügelzucht

Lukas Harnisch gewann diesen Titel Anfang Januar in Bad Salzuflen mit einem seiner Wellensittiche. Damit gerechnet hätte er im Vorfeld nicht. Schließlich ist die Konkurrenz immer sehr groß. Zu diesem Hobby gekommen ist der Hohndorfer durch seinen Großvater, der ebenfalls eine Ziergeflügelzucht hatte. Als er sie auflösen wollte, hat er sie als 13-Jähriger übernommen. "Mittlerweile geniest Lukas im Verein selbst einen guten Ruf. Das heißt, auch sein Rat ist gefragt", weiß der Vereinsvorsitzende Rüdiger Partzsch.

Jeder kann mitmachen

Der Kleintiermarkt findet von 8 bis 12 Uhr statt. Mitmachen kann jeder, der etwas anzubieten hat. Auf der Börse werden unter anderem Wellensittiche und Kanarienvögel zu finden sein. "In der Regel sind aber Kaninchen, Rassegeflügel, Hamster und Meerschweinchen dabei", so der Vereinschef. Lukas Harnisch ist natürlich auch vor Ort, mit Wellensittichen und Kanarienvögeln. Sein preisgekröntes Exemplar steht natürlich nicht zum Verkauf. Das braucht er für die eigene Zucht.