window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen
Mittelsachsen

Vermarktung von neuem Wolkensteiner Wohngebiet hat begonnen

Wohnbebauung Auf dem Gelände "Am Hüttenbach" sollen bis zu 30 Eigenheime entstehen

Wolkenstein. 

Wolkenstein. Etwa 30 neue Eigenheime sollen im Laufe des kommenden Jahres in Wolkenstein entstehen. Noch ist alles grün auf der rund 30.000 Quadratmeter großen Fläche gegenüber des Einkaufsmarktes an der Freiberger Straße. Doch wer dort ein Haus bauen will, sollte sich beeilen. Denn für das neue Wohngebiet "Am Hüttenbach", das seinen Namen der Nähe zum gleichnamigen Gewässer verdankt, hat diesen Mittwoch die Vermarktung begonnen. "Seit heute ist die Internetseite online, auf der sich Interessenten melden und Parzellen reservieren können", erklärt Gero Pandorf. Er ist der Projektleiter, der am Mittwoch bei einer kleinen feierlichen Eröffnung vor Ort das Konzept erläuterte.

Größe reicht von 680 bis 990 Quadratmeter

Rund 30 Parzellen mit Größen von 680 bis 990 Quadratmetern sind auf dem Gelände geplant. Denkbar sei aber auch, dass mitunter gleich zwei Grundstücke an einen Interessenten gehen, um beispielsweise ein Doppelhaus zu errichten. Da sich das Gebiet am Stadtrand befindet, sei die Nähe zur Natur gegeben, die für viele Familien eine Rolle spiele. Aber auch die Nähe zu größeren Städten wie Chemnitz, Annaberg-Buchholz oder Marienberg macht den Standort attraktiv, findet Pandorf, der für die Schöner Wohnen Immobiliengesellschaft mit Sitz in Gera arbeitet. Leiter der Projektentwicklung in diesem thüringischen Unternehmen ist Thomas Bergler, der auch die soziale Infrastruktur, das kulturelle Leben und das gesellschaftliche Miteinander in Wolkenstein hervorhob.

Erschließung für 2022 geplant

Außerdem lobte Bergler beim offiziellen Vermarktungsstart die tolle Kooperation mit der Stadt, die dafür sorgte, dass vieles schneller geht als erwartet. So sei die Erschließungsplanung bereits fertig. Aktuell werden die Ausschreibungen für Baufirmen vorbereitet, sodass eventuell noch im Herbst mit vorbereitenden Baumaßnahmen begonnen werden kann. Der große Startschuss für die Erschließung soll dann im kommenden Frühjahr fallen. Auf die dort dann entstehenden Eigenheime freut sich Bürgermeister Wolfram Liebing jetzt schon. Auch andere Stadträte waren mit vor Ort und hakten wegen eines Spielplatzes nach, der den Kindern im neuen Wohngebiet Freude bereiten soll. "Auch dazu sind wir im Austausch", kündigte Thomas Bergler eine Lösung an.