• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Viele Aufgaben beim DiWiGo-Megathlon

Aktion Zweite Auflage der Veranstaltung soll mindestens 300 Teilnehmer anlocken

Gornau. 

Gornau. Zum zweiten Mal wird am Samstag in Gornau der WiDiGo-Megathlon ausgetragen. Der Wettkampf, der Herausforderung verschiedenster Arten zu bieten hat, vereint alle Ortsteile. So befindet sich der Start- und Zielpunkt auf dem Witzschdorfer Sportplatz. Von dort aus machen sich die Teilnehmer auf eine Runde, die sie durch Dittmannsdorf und Gornau sowie zu vielen Stationen führen wird. "Man kann sich dabei zwischen zwei Varianten entscheiden", erklärt Organisator Jan Schönherr. 11 Uhr beginnt der kleine WiDiGo, der rund zehn Kilometer lang ist und sechs Sonderaufgaben zu bieten hat. Die große Variante mit 20 Kilometern Länge und acht Sonderaufgaben beginnt 12 Uhr.

Kommen mehr Besucher als zuletzt?

Stellten sich bei der Premiere im vergangenen Jahr 275 Teilnehmer der Herausforderung, so hoffen die Veranstalter, diesmal die 300er-Marke knacken zu können. Nicht nur Bürger des Ortes sollen mitmachen, sondern auch Vertreter aus anderen Regionen. Schließlich sieht Schönherr diese Veranstaltung auch als touristischen Faktor, der Gornau und seine Ortsteile nach außen hin bekannt machen soll: "Die Leute können erleben, was hier los ist und wie schön die Landschaft ist."

Gleichzeitig hat der WiDiGo auch eine interne Wirkung, denn der Zusammenhalt werde gestärkt. "Die Vereine aller Ortsteile helfen dabei und lernen sich mal näher kennen", sagt Schönherr über die Vorbereitung und Durchführung. Unter anderem ist die Dittmannsdorfer Laienspielgruppe dabei, die eine Station im Wald betreut. Dort müssen die Teilnehmer mit Pfeil und Bogen ihr Können beweisen. Obwohl es sich dabei um eine neue Aufgabe handelt, setzen die Veranstalter zum Großteil auf das Programm des Vorjahres. Grund: "Die Premiere kam sehr gut an." Allerdings kann der kleine WiDiGo diesmal auch gerannt werden, letztes Jahr wurde auf der kurzen Runde für Familien nur gewandert.



Prospekte