• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Vielfältige Technik begeistert viele Besucher

Feuerwehr Dittersdorfer feiern mit anderen Wehren 140. Geburtstag

Dittersdorf. 

Dittersdorf. Zusammen mit Kollegen aus der Umgebung sowie zahlreichen Besuchern hat die Freiwillige Feuerwehr Dittersdorf ihr 140-jähriges Bestehen gefeiert. Neben den Wehren aus Gornau, Kemtau und Hohndorf sowie dem Technischen Hilfswerk und dem Arbeiter-Samariter-Bund war sogar das Feuerwehr-Orchester aus der polnischen Partnerstadt Cekow gekommen. "Unser Programm wurde sehr gut angenommen", freut sich der Dittersdorfer Wehrleiter Jan Hofmann. Begeistert war das Publikum vor allem deshalb, weil es Einblicke in die vielfältige Technik der Feuerwehr zu erleben gab.

Rückblick auf die jüngere Vergangenheit

Und natürlich hatten die Kameraden auch viel zu erleben. Dabei ging es weniger um die frühen Epochen in Dittersdorf, wo am 4. August 1878 die Feuerwehr gegründet wurde. Vielmehr wurde auf die jüngere Vergangenheit zurückgeblickt. "Zum Glück ist in diesem Jahr relativ wenig passiert", stellte Hofmann dabei zufrieden fest. Mussten er und seine Kameraden 2017 zu zwei Großbränden ausrücken, so gab es seit dem Jahreswechsel noch keinen Einsatz dieser Art. Viele der bislang 20 Einsätze beschränkten sich zum Beispiel auf die Absicherung von Veranstaltungen wie dem Festival "Leuchtende Steine".

Natürlich wurden auch Auszeichnungen vorgenommen, ehe abends beim offenen Feuerwehrball das Festzelt prall gefüllt war. So wurde mit Helmut Schaarschmidt beispielsweise ein Dittersdorfer Urgestein geehrt, das bereits seit 60 Jahren in der Feuerwehr aktiv ist. Doch auch Jugendwart Sven Uhlig und sein Stellvertreter Sven Schönherr durften sich freuen. Sie wurden von den 16-jährigen Mädchen Francis Hofmann und Lisa-Maxime Gräfling überrascht, die sich für das Engagement bedankten.



Prospekte