window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Vier Verletzte beim Kreuzungscrash in Schneeberg

Unfall 35 Kameraden im Einsatz

Schneeberg. 

Schneeberg. Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt und Polizei am Sonntagnachmittag gegen 14:15 Uhr nach Schneeberg, zur Kreuzung B169/B93 alarmiert worden.

Aus noch ungeklärter Ursache stießen an der Kobaltstraße ein Audi und ein BMW zusammen. Da der Notruf über ein Notrufsystem (ecall) im BMW abgesetzt wurde und keine Sprachverbindung mit dem Fahrer des BMW möglich war, alarmierte man neben dem Rettungsdienst, Notarzt und Polizei, auch die Freiwillige Feuerwehr Schneeberg samt Ortsteile und Kreisbrandmeister.

Bei Ankunft der Kameraden am Einsatzort, waren alle Verletzten aus ihren Fahrzeugen befreit und rettungsdienstlich betreut worden. Die Kameraden sicherten daraufhin die Einsatzstelle ab und streuten auslaufende Betriebsmittel mit Ölbindemittel ab. Da der komplette Kreuzungsbereich verunreinigt wurde, unterstützten die Kameraden die Ölbeseitigung bei den Reinigungsarbeiten.

Im Einsatz waren 35 Kameraden der Feuerwehren Neustädtel, Griesbach und Schneeberg sowie der diensthabende Kreisbrandmeister. Ersten Informationen zu Folge wurden vier Personen verletzt. Drei von Ihnen wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Kreuzung B93/B169 blieb für zwei Stunden gesperrt. Zur genauen Unfallursache ermittelt die Polizei. Zum Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.