• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Virtueller Tag der offenen Tür an der Saxony International School in Stollberg

Virtuell: Interessierte können sich online reinklicken

Stollberg. 

Stollberg. An der Grundschule Saxony International School (SIS) in Stollberg startet am morgigen Samstag ein virtueller Tag der offenen Tür. In der Zeit von 10 bis 13 Uhr sind Livechats geschaltet, die Schule stellt sich per Video vor und Interessierte haben die Möglichkeit, die Schule virtuell zu besichtigen. "In der Vergangenheit ist es so gewesen, dass wir Eltern und Kinder in die Schule eingeladen haben und sie konnten sich umschauen. Doch aufgrund der aktuellen Lage ist das nicht möglich und wir haben uns für die digitale Variante entschieden", erklärt die stellvertretende Schulleiterin Claudia Golemo. Es bestehe dennoch die Möglichkeit die Schule und die Räumlichkeiten kennenzulernen über einen virtuellen Rundgang. "Man kann sich in die Räume einklicken und dort sind entsprechende Videos hinterlegt mit Aktivitäten." Beim Tag der offenen Tür startet man 10 Uhr mit der Konzeptvorstellung und einer Fragerunde mit der Hort- und Schulleitung. "Zwischen 11 und 12 Uhr gibt es verschiedene Aktivitäten. Erzieher und Lehrer bieten Verschiedenes an, ob Experimente, Kreatives und auch eine kleine Stunde spanisch, damit man sieht, wie es an der Schule abläuft", so Golemo. Filipina Garcia-Kohn, ebenfalls stellvertretende Schulleiterin ergänzt: "Für den Tag der offenen Tür bereiten wir immer ein Programm vor, so auch diesmal. Aber eben digital. Es ist schade, denn sonst haben die Kinder immer mitgewirkt." Die Sprache und die Internationalität sind ein Alleinstellungsmerkmal der SIS und es gibt keine Ausfallstunden. Möglich ist das aufgrund des großen Personal-Pools. Unterrichtet werden an der SIS in Stollberg knapp 180 Schüler von 33 Lehrkräften darunter viele Muttersprachler, was sich positiv auswirkt, wenn es um den Sprachunterricht geht. Ab der Klasse 1 wird Englisch unterrichtet und Spanisch ab Klasse 3 und auch Chinesisch wird angeboten. Da die Klassenzimmer gleichzeitig auch die Hortzimmer sind, gibt es einen direkten Austausch zwischen Schule und Hort. Die Betreuungszeiten sind während der Ferien die gleichen, wie zur Schulzeit. Damit können sich Eltern, die Vollzeit arbeiten gewiss sein, dass ihre Kinder gut betreut sind. Informationen zur Schule und die Links zum virtuellen Tag der offenen Tür finden Interessierte online unter: www.international-primary-school.de.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!