Vizemeisterin auf dem Podest

Sportakrobatik Lisa Grimm und Kim Lorenz überzeugen bei der deutschen Juniorenmeisterschaft

Lisa Grimm vom Sportakrobatikverein Schwarzenberg ist bei den deutschen Juniorenmeisterschaften am Akrobatik-Podest Vize-Meisterin geworden. "Es war die wohl beste Podestakrobatikübung ihrer zwölfjährigen Sportlerlaufbahn", freute sich Trainerin Regine Schreier. Der Vizemeistertitel ist eine Bestätigung der guten Arbeit, die am Stützpunkt in Schwarzenberg geleistet wird. "Lisa machte sich damit auch ein tolles Geburtstagsgeschenk", so die Trainerin.

Insgesamt kämpften 86 Formationen und 200 Sportler aus 35 Vereinen in Baden-Württemberg, um die deutschen Meistertitel in sieben Disziplinen.

Lisas Silbermedaille sollte nicht der einzige Erfolg der Erzgebirger bei der Meisterschaft in Ebersbach bleiben, wenngleich es die einzige Podestplatzierung war. In der gefühlten Außenseiterrolle und zum ersten Mal in der Juniorenklasse trat Lisa Grimm mit ihrer Partnerin Kim Lorenz auch als Damenpaar an. "Sie kamen mit ihren tollen, neuen Choreografien bei den strengen Kampfrichtern bestens an", lobt Trainerin Schreier. In der Tempoübung konnten sich die beiden Mädchen, die aufgrund ihres jungen Alters noch in der Jugend starten dürften, auf den 6. Platz. "Eine gute Leistung angesichts des hochkarätigen Feld", schätzt das Trainergespann ein. In der Balanceübung verbesserten sie sich sogar auf den 5. Platz.

"Vor der Kombiübung haben wir nochmals alle Kräfte mobilisiert, wir wollten ja den erkämpften Platz halten", schildert Schreier. Dieser wurde von den beiden Mädchen nicht nur gehalten, sondern noch einmal getoppt. Mit 75,900 Punkten schrammte man als Vierte nur knapp am Podest vorbei.