Volles Programm zur Bockauer Kirmes

Kirchweih Tradition und Modernes verbinden sich bei der Neuauflage des Festes

In Bockau ist jetzt am Wochenende richtig was los: Im Ort ist Kirmes. Da die Neuerungen im vergangenen Jahr auf gute Resonanz gestoßen sind, knüpft man dort wieder an. Die Bockauer Kirmes wird also auf dem Gelände vor die Kirche gefeiert. Dort ist heute und auch morgen jeweils ab 14 Uhr ein kleiner, aber feiner Kirmesmarkt aufgebaut, auf dem es einiges zu entdecken gibt. Langeweile kommt unter Garantie nicht auf, denn man stellt für die Jüngsten ein kleines Kinderkarussell auf, es gibt einen Streichelzoo, Ponykutschfahrten und es darf Stockbrot am Lagerfeuer gebacken werden. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr sorgen mit Kübelspritzen für Aktion. Auch traditionelles Handwerk wird vorgeführt: Schauspinnen steht auf dem Programm. Im Pfarrsaal richtet man ein kleines Café ein. Höhepunkt am heutigen Samstag ist die große Bergvesper - ein Gottesdienst nach bergmännischem Brauchtum - in der Evangelisch-Lutherischen Kirche ab 17 Uhr. Ausgestaltet wird dieses besondere Konzert vom Männerchor Bockau, dem Musikverein "Holzhacker" und dem Chor "Neue Hof Musik" aus Bad Sachsa/Neuhof. Für Besucher der Kirmes ist es nur ein Katzensprung bis ins Gotteshaus. Auch einen Lampionumzug gibt es wieder. Start dafür ist heute 18.30 Uhr am Querweg. Ein Jubiläum gibt es beim Kirmestanz, der 20 Uhr im Sachsenhof beginnt: Es ist die 40. Auflage. Für Stimmung sorgen "De Erbschleicher". Zu einer Kirchweih gehört auch ein Gottesdienst. Der beginnt am Sonntag 14 Uhr in der Evangelisch-Lutherischen Kirche. Ein Sakramentsgottesdienst steht an gleicher Stelle für Montag 9.30 Uhr auf dem Programm.