Vom Feuerwehr-Wettkampf zum Gottesdienst

Dorffest Reger Betrieb in Großolbersdorf

vom-feuerwehr-wettkampf-zum-gottesdienst
Zum Kulturprogramm im Festzelt trugen unter anderem die Marienberger Blasmusikanten bei. Foto: Andreas Bauer

Großolbersdorf. Zwei Tage lang hat rund um den Großolbersdorfer Reitplatz reger Betrieb geherrscht. Anlass dafür war das Dorffest am vergangenen Wochenende, an dem sich nahezu alle Vereine des Ortes beteiligten. "Weil diesmal auch das Wetter toll mitgespielt hat, war die Veranstaltung ein voller Erfolg", berichtet Nancy Schreiter. Die Vorsitzende des Reit- und Fahrvereins St. Hubertus Großolbersdorf hatte zwar bei der Organisation den Hut auf, hob aber die Zusammenarbeit aller Vereine hervor: "Das Fest hat uns noch enger zusammengeschweißt. Jedes Jahr klappt es besser. Da vergisst man den hohen Aufwand im Vorfeld."

Programm und Wetter begeistern die Besucher

Das mit viel Mühe vorbereitete bunte Programm - von einem Feuerwehr-Wettkampf bis hin zum Gottesdienst - kam bei den zahlreichen Besuchern bestens an. Die kamen abends vor allem im Festzelt auf ihre Kosten und erlebten tagsüber viel im Freien. Im Mittelpunkt stand dabei zunächst das Reitturnier, das mit einem wieder einmal beeindruckenden Flutlichtspringen endete. "Das Flair war toll. Es ist und bleibt der Höhepunkt", sagte Nancy Schreiter über den Sprungwettbewerb der Klasse L, den Doreen Richter aus Lauterbach auf Wiesenguts Axel für sich entschied.

Der zweite Tag wurde geprägt von den Leichtathleten des SV 1870 Großolbersdorf, die zum14. Mal den Stülpnerlauf ausrichteten. Krönender Abschluss war das Gaudi-Sportfest, das diesmal die Familie Seifert gewann. Das Team sammelte beispielsweise im Gummistiefelweitwurf die meisten Punkte.