Von prominenten Dozenten lernen

Workshop "Jäcki" (Silly) unterstützt Musikwerkstatt Stollberg

Stollberg. 

Stollberg. Von den Großen lernen - unter diesem Titel steht ein Workshop, den der Verein "Musikwerkstatt an der Silberstraße" zusammen mit Partnern wie der Popakademie Bad Schlema auf die Beine gestellt hat. Er läuft von morgen ab bis Samstag. Einer der Austragungsorte ist der alte Schlachthof in Stollberg. Dort wird es am Samstag 19 Uhr auch das große Abschlusskonzert geben.

Doch zuvor werden die Workshop-Teilnehmer in den Bereichen Gesang, Gitarre, Bass, Schlagzeug sowie Keyboard/Klavier von den Großen lernen.

Berühmte Dozenten nehmen junge Musiker an die Hand

Als Dozenten stehen bekannte Musiker zur Verfügung. Allen voran Hans-Jürgen "Jäcki" Reznicek, der als Bassprofessor gilt. Bei der Band "Silly" ist er seit 1989 Bassist. Außerdem ist er bei Rauschhardt, Pankow und der Joachim-Witt-Band zu hören. Mit dabei sind zudem Gitarrist Tom Rauschhardt, der Silly-Schlagzeuger Ronny Dehn sowie die Sängerin und Songwriterin Magdalena May. Fürs Klavier zeichnet Rainer Oleak verantwortlich, der unter anderem als Produzent für die Puhdys und Silly tätig ist. Markus Grossmann vom Musikhaus Markstein ergänzt die Runde im Bereich Tontechnik. Wie Dieter Weiß, Vereinschef der Musikwerkstatt erklärt, sei der Workshop mit den Dozenten, die gewonnen wurden, eine große Nummer.

Teilnehmer lernen, wie ein Song bis zur Bühnenreife kommt. Die Titel, um die es beim Workshop konkret geht, sind "Bataillon d'Amour" von Silly und "Rockin' in the Free World" von Neil Young. Zum Workshop angemeldet sind über 35 Teilnehmer. Informationen gibt es im Internet: www.musikwerkstatt-silberstrasse.de.