Von wegen Mädchensache - Jungen lernen Büroberufe kennen

BERUFSBILDER Boys' Day in der Agentur für Arbeit

von-wegen-maedchensache-jungen-lernen-bueroberufe-kennen
Etwa ein Drittel derer, die bei der Arbeitsagentur in den letzten zehn Jahren eingestellt wurden, sind Jungen. Foto: PB/AL

Erzgebirge. Erstmals überhaupt öffnete die Arbeitsagentur Annaberg-Buchholz anlässlich des bundesweiten Girls´ und Boys´ Day im März ihre Türen. Gemeinsam mit Fachausbilder Sven Priebe und der Fachkraft im Telefonservice, Nicole Herrmann, lernten sie neben dem Berufsinformationszentrum, der Arbeitsvermittlung auch das Service Center, eines von 44 bundesweit, kennen.

Wer gern mit Menschen arbeitet, ist hier richtig

"Wichtig war mir, Jungen zu zeigen, dass klassische Büroberufe im öffentlichen Dienst nicht nur was für Mädchen sind, sondern auch Jungen offen stehen. Wer gern mit Menschen arbeitet, zuverlässig, engagiert und mit Leidenschaft dabei ist, hat gute Karten, eine Ausbildung oder ein Studium bei uns zu absolvieren. Diese frühzeitige Berufsorientierung ist ein Baustein der Berufsfindung und trägt zu einem besseren Verständnis für bestimmte Berufsbilder bei", ist der Fachausbilder überzeugt.

Dieser Aktionstag ist eine gemeinsame Initiative des Lokalen Bündnis für Familie Annaberg, vertreten durch die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Annaberg/Mittleres Erzgebirge der Agentur für Arbeit sowie der Gleichstellungsbeauftragten des Landratsamtes Erzgebirgskreis.

Weg von geschlechterspezifischen Berufen

Ziel ist es, den Blick auf jeweils nicht geschlechterspezifische Berufe zu lenken und den Blickwinkel zu erweitern. Wer außerdem Fragen zu Ausbildungswegen bei der Bundesagentur für Arbeit (Ausbildung oder Studium) hat, kann sich im Netz unter https://www.arbeitsagentur.de/karriere informieren.