Vorlesetag begeistert Kinder des Knirpsenhauses Marienberg

Bildung Voller Erfolg für den Kindergarten aus Marienberg

Marienberg. 

Marienberg. Traditionell wurde in der Marienberger Kindertagesstätte "Knirpsenhaus", einer Einrichtung des Kinderwelt Erzgebirge e.V. vergangenen Freitag der Vorlesetag durchgeführt. Er stand diesmal unter dem Titel: "Gemeinsam einzigartig".

Geschichten zu hören gefällt Kids

Anhand von spannenden altersgerechten Geschichten erfuhren die Mädchen und Jungen in zehn Gruppen, inklusive der Außenstelle Am Goldkindstein, beste Unterhaltung. Die Füchse hörten beispielsweise ganz aufmerksam Ursula Freudenberg zu. Die Oma verstand es bestens, die Kinder mit ihrer Geschichte in den Bann zu ziehen. Mucksmäuschenstill war es auch bei den Wirbelwinden. Dort las Silke Ullmann, Fachbereichsleiterin Kitas/Marketing im Kinderwelt-Verein, vor. "Wir freuen uns jährlich auf den Vorlesetag, da wir immer wieder feststellen, dass unsere Schützlinge - von den kleinsten bis zu den Schulanfängern - gern Geschichten lauschen.

Unterstützung von Außen

Unterstützt wurden wir seither vom Verein "Arbeit und Leben Sachsen" und auch von der Stadtbibliothek. Dafür sind wir sehr dankbar. Diesmal erhielt jedes Kind zudem ein Büchlein zum Mitnehmen", erklärte Gaby Anders, Leiterin des Knirpsenhauses. Dort lasen in diesem Jahr neben den beiden eben genannten noch vier Grundschüler/innen, zwei ehemalige Kolleginnen, ein Opa und Nora Hahn, selbst Erzieherin und Kinderbuchautorin. Letztere nahm die Kinder mit in die Turbulenzen der "Hausmaus". Erneut fügte sich der Vorlesetag perfekt in das Konzept des Hauses ein, da es sich hier um eine Sprach-Kita handelt, in welcher die Kinder durch alltagsintegrierte sprachliche Bildung früh in ihrer Sprachentwicklung unterstützt werden. Dieser Aufgabe widmen sich spezielle Sprach-Fachkräfte.

Ein Dank gilt den Erzieherinnen

In den vergangenen Wochen und Monaten stand die Einrichtung diesbezüglich jedoch auf wackligen Beinen, da das befristete Bundesprogramm hinsichtlich Sprachförderung auslaufen sollte. Dem Engagement des Erzieherinnenteams ist es zu verdanken, dass es vorerst weiterläuft. Mit großem Einsatz für die Sache sammelten sie Unterschriften, um dieses, für die Kinder wichtige Angebot, weiterhin bestehen zu lassen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!