Vorsicht! Außergewöhnliche Schneelage in Annaberg-Buchholz

Schnee Notwendige Maßnahmen im Winterdienst

Annaberg-Buchholz. 

Annaberg-Buchholz. Der starke Schneefall hat auch in der Kreisstadt Annaberg-Buchholz zu außergewöhnlichen Situationen geführt. Derzeit sind alle verfügbaren Mitarbeiter im Winterdienst damit beschäftigt, den Öffentlichen Personennahverkehr sowie den Individualverkehr aufrecht zu erhalten. Priorität hat dabei der Verkehrsfluss auf öffentlichen Straßen. Erst danach folgt die Schneeberäumung auf Parkplätzen und -flächen. Im Blick auf die Verkehrssicherheit und die teilweise schon feste Schneedecke ist die Benutzung von Schneeketten auf den Straßen im Stadtgebiet Annaberg-Buchholz erlaubt. Wichtig ist, dass aufgestellte Halteverbote unbedingt beachtet werden. Sie dienen u.a. zur Sicherstellung des Winterdienstes.

Die Einrichtung von Müllsammelstellen ist derzeit noch nicht möglich. Für aktuelle Entsorgungstermine wird darum gebeten, die Behälter an die nächste, gut befahrbare Straße zu transportieren.

Wälder bleiben gesperrt

Aus Sicherheitsgründen bleiben die Wälder bis auf weiteres gesperrt. Erhöhte Aufmerksamkeit ist jedoch auch in öffentlichen Park- und Grünanlagen notwendig. Dort ist ebenfalls Schneebruch möglich. Bürger werden gebeten, solche Bereiche zu meiden.

Ebenfalls aus Gründen der Sicherheit wird am morgigen Donnerstag am Geschäft Mode Marius in Annaberg-Buchholz das Dach von Schnee beräumt. Der Verkehr wird dabei im Bereich Wolkensteiner Straße 2 mit einer Ampel geregelt.

Akute Schneebruchgefahr im Kommunalwald Annaberg-Buchholz

Aufgrund des starken Schneefalls kommt es aktuell im Kommunalwald Annaberg-Buchholz zu akutem Schneebruch. Zahlreiche Bäume sind bereits umgestürzt, weitere Schäden werden erwartet. Eine entsprechende Mitteilung übermittelte vor wenigen Minuten der Revierförster des Kommunalwaldes, Frank Schlupeck an die Stadt Annaberg-Buchholz. Im Blick auf diese Gefahrenlage wird ab sofort eine Sperrung der städtischen Wälder verfügt. Das betrifft u. a. das Pöhlberggebiet, den Buchholzer Wald, das Mühlholz in Frohnau sowie den Ratswald zwischen der Gaststätte "Brettmühle" und der tschechischen Grenze.

Auch die Auffahrt zum Pöhlberg ist aus Gründen der Sicherheit gesperrt worden. Die Sperrungen gelten bis auf Weiteres bis zur Entspannung der Gefahrenlage.