Vortrag Es gibt kein Leben ohne Kunst

Am Mittwoch, 4. Juni, um 15 Uhr lädt das Begegnungszentrum "Zur Spitze", Barbara-Uthmann-Ring 153, zu einem Vortrag ein. Seit 25 Jahren gibt es die DDR nicht mehr. Was aber wurde aus der Literatur, der Musik und der Bildenden Kunst? Der Kunsthistoriker Herbert Schönemann erinnert sich in seinem Vortrag an die Bildende Kunst in der DDR und wendet sich der Malerei, der Grafik und der Plastik zu. In seinem Vortrag mit Bildern macht Schönemann deutlich: "Wir können ohne Kunst dahinleben, aber Leben ohne die Kunst, das können wir nicht."