Vugelbeerfast: Vierte Bewerberin ist aus Bischofswerda

Freizeit Riesiges Festzelt und freier Eintritt

vugelbeerfast-vierte-bewerberin-ist-aus-bischofswerda
Bürgermeister Thomas Kunzmann freut sich auf das Vugelbeerfast. Foto: Katja Lippmann-Wagner

Lauter. Die Vorbereitungen für das 22. Lauterer Vugelbeerfast kommen gut voran. Wenn vom 29. September bis zum 1. Oktober in der Stadt der Vogelbeere gefeiert wird, gibt es einige Neuheiten.

DJ Bohni sorgt für Unterhaltung

Dazu gehört das größte Festzelt, das je in Lauter aufgebaut wurde. Das Hauptzelt hat eine Größe von 40 x 20 Meter und bietet 1300 Sitzplätze. "Dazu gibt es noch einen Wirtschaftsanbau, der eine Größe von 35 x 3 Metern hat", sagt André Jungnickel, der Geschäftsführer der MCL Aue Leipzig. Im Zelt wird es zwei Biertheken, eine Cocktailbar und einen Essensstand geben. Bereits zum zweiten Mal liegt die Betreibung des Festzeltes in den Händen von MCL. Das Unternehmen kann sich beim Vugelbeerfast auf 50 Helfer verlassen.

Zweite Neuerung ist der freie Eintritt am Freitagabend. Wenn DJ Bohni zum Vugelbeertanz auflegt und zur Ü30 Party lockt, wird kein Eintritt verlangt. Ab 18 Uhr gibt es auf der Bühne im Festzelt die erste Bewerberinnen-Runde mit den Lauter-Gold-Sängern und den Bernsbacher Musikanten.

Security sichert Festzelt ab

Allerdings weist Bürgermeister Thomas Kunzmann darauf hin, dass die Kapazitätsgrenze des Festzeltes nicht gesprengt wird. "Wenn das Zelt voll ist, wird niemand mehr reingelassen." Dafür sorgt die beauftragte Sicherheitsfirma, PSS-Security aus Aue, die das gesamte Festwochenende absichern wird. "Wir arbeiten dafür mit Handzählern. Wenn die begrenzte Besucherzahl erreicht ist, wird nach Absprache mit den Veranstaltern das Festzelt geschlossen", sagt Ronny Eberhart, Bereichsleiter Sicherheitsdienste bei der PSS-Security.

Derweil steht auch fest, dass insgesamt vier Bewerberinnen Vugelbeerprinzessin werden wollen. Mit Elisabeth Dering aus Bischofswerda greift erstmals eine "Auswärtige" nach der Krone. Die 21-Jährige absolviert derzeit eine Ausbildung zur Konditorin in Radeberg.