• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Wölfe reisen nach Weißwasser

Eishockey Das Ziel sind drei Punkte

Schönheide. 

Schönheide. Die Schönheider Wölfe sind morgen in Weißwasser - in der Regionalliga Ost treffen die Männer um Trainer Sven Schröder auf die U23-Auswahl der Lausitzer Jungfüchse. Los geht's 17:30 Uhr in der wee-Eisarena. Die Wölfe haben letzte Woche vor heimischer Kulisse einen erfolgreichen Saison-Start hingelegt mit einem 11:1-Heimsieg gegen Tornado Niesky. Die Lausitzer Jungfüchse haben bereits zwei Meisterschaftsspiele bestritten und haben zwei Niederlagen kassiert gegen die Chemnitz Crashers und die Eisbären Juniors Berlin. Von den Ergebnissen sollten sich die Wölf nicht täuschen lassen, denn Weißwasser hat einen Kader, der mit 27 Spielern in der Breite stark besetzt ist - darunter auch Förderlizenzspieler aus dem DEL2-Team.

Sven Schröder ist sicher, wenn die Gastgeber mit Förderlizenzspieler antreten können, dann sind sie in der Lage, an einem guten Tag jede Mannschaft in der Liga zu ärgern. Man schaue auf sich und das eigenen Spiel, so Schröder. Man wolle am Samstag die drei Punkte mitnehmen und werde dementsprechend fokussiert sein: "Wir wollen unser Spiel weiterentwickeln und in unserer Spielweise wieder einen Schritt nach vorne machen. Dafür sind bis auf den verletzten Richard Zerbst alle Spieler einsatzbereit." Wölfe-Fans, die mit nach Weißwasser reisen möchten, haben ausschließlich an der Abendkasse die Möglichkeit Tickets zu erwerben. Der Einlass wird unter der 3G-Regel gewährt und es gibt eine Kontaktnachverfolgung.