Waldbrand in Aue-Bad Schlema

Blaulicht 500 Quadratmeter brennen lichterloh

Aue-Bad Schlema . 

Der erste größere Waldbrand des Jahres beschäftigte heute die Feuerwehren aus Aue, Bad Schlema und Alberoda. Gegen 14 Uhr wurden die Einsatzkräfte in den Wald an die Hakenkümme gerufen. Es brannte laut Einsatzleiter Frank Georgi von der Feuerwehr Aue auf einer Fläche von zirka 500 Quadratmetern. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehren bemühten sich schon Bauarbeiter, die in der Hakenkrümme mit Erdarbeiten beschäftigt sind, das Feuer einzudämmen.

Die Einsatzkräfte übernahmen in der Folge mit zwei Angrifftrupps. Sie wurden unterstützt von Einsatzkräften mit Schaufeln und Rechen. Nach zirka einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden. Im Einsatz waren 35 Einsatzkräfte mit 6 Fahrzeugen der Feuerwehr und Polizei. Die aktuelle Waldbrandgefahr für die Region Aue beträgt Stufe 3.