Waldkirchener Feuerwehr feiert beim Heimatfest ein großes Jubiläum

Event Vor dem stehenden Festumzug wird der 150. Geburtstag ausgiebig gefeiert

Waldkirchen. 

Waldkirchen. Nachdem sich das erste Wochenende des Grünhainichener Heimatfestes vorrangig in Grünhainichen abgespielt hat, sind an den folgenden Tagen auch die anderen Ortsteile in den Fokus gerückt. Dies gilt zugleich für das nun anstehende zweite Wochenende, das diesen Freitag einen großen Familientag inklusive Open-Air-Party und Public Viewing der Fußball-EM im Borstendorfer Freibad zu bieten hat. Konzentrieren wird sich das Geschehen am zweiten Wochenende jedoch auf den Festplatz an der Waldkirchener Turnhalle, denn dort steht ein großes Jubiläum auf dem Programm.

 

Technik und Übungen zu bestaunen

 

"Wir feiert das 150-jährige Bestehen der Feuerwehr", erklärt Ortsvorsteher Stephan Nebel und blickt voller Vorfreude der feierlichen Eröffnung am Freitag, 18 Uhr, entgegen. Schon da wird sich vor der anschließenden 1990er-Jahre-Party um die Feuerwehr drehen, die am Samstag ab 10 Uhr zu einem großen Fest einlädt. "Vor dem Feuerwehr-Gerätehaus wird es dabei auch eine große Technikschau mit historischen und modernen Fahrzeugen sowie zwei Schauübungen geben", so Nebel. In Vorträgen wird außerdem auf die Geschichte eingegangen, während sich die Kinder auf einer Hüpfburg, beim Schminken oder beim Zielspritzen vergnügen können.

 

Hoffest bereichert den Festumzug

 

Auch auf dem Festplatz wartet dank Kinderkarussell, Schießbude und eines Clowns Unterhaltung für Jung und Alt. Im Festzelt ist nach der Kinderdisco (18 Uhr) ab 20 Uhr Erzgebirgischer Hutzencountry mit Rocco und Marc zu erleben, ehe ab 21 Uhr die Musiker von Thor ihr Programm "Nessaja unplugged" mit bekannten Liedern von Peter Maffay aufführen. "Der Sonntag steht dann ab 10 Uhr ganz im Zeichen des stehenden Festumzugs, der in allen Ortsteilen stattfindet", so Nebel. In Waldkirchen werde auf der einen Kilometer langen Festmeile rund um die Kirche auf ehemalige Gewerbe- und Handwerkstraditionen eingegangen. An 18 Stationen erwecken frühere Unternehmen und Geschäfte zu neuem Leben. Dazu gehört auch das Hoffest, das auf einem zentral gelegenen Bauernhof gefeiert wird.

 

 

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion