Wandertags-Touren können gebucht werden

Wanderung Neunter Sächsischer Wandertag findet im Juni in Eibenstock statt

wandertags-touren-koennen-gebucht-werden
Eibenstocks Bürgermeister Uwe Staab. Foto: R. Wendland

Eibenstock. Die Stadt Eibenstock ist in diesem Jahr Ausrichter für den 9. Sächsischen Wandertag. Die Kommune gilt als ein touristisches Zentrum im Westerzgebirge, die Stadt ist bereits mehrfach als familienfreundlicher Ort ausgezeichnet worden. Bürgermeister Uwe Staab lässt keine Zweifel daran, dass sich Eibenstock vom 8. bis 10. Juni als guter Gastgeber zeigen wird.

15 verschiedene Touren werden angeboten

Zum Wandertag werden zirka 15 geführte Touren verschiedener Längen sowie Panorama-Sportwanderungen rund um die Talsperre Eibenstock angeboten. Diese Touren können ab sofort unter www.saechsischer-wandertag.de gebucht werden, wie Henry Pansch vom Tourist-Service-Center-Eibenstock informiert.

Motto: "Glück auf!"

Der Bergmannsgruß "Glück auf" ist in verschiedenen Regionen Deutschlands verbreitet. Erstmalig urkundlich nachgewiesen ist der historische Gruß im Jahre 1575 und zwar mit einer Grube "uffn Glueck auf" in Eibenstock. Es liegt also nahe, dass der alte Bergmannsgruß "Glück auf!" das Motto des 9. Sächsischen Wandertages ist. Die geführten Wandertouren, die angeboten werden, bewegen sich von der Länge her zwischen 8 und 18 Kilometern.

Spezielle Wanderungen

Ergänzt wird das Ganze durch eine Märchenwanderung (4 km), eine Radwanderung (36 km) ins benachbarte Böhmen, eine Musikwanderung (10 km) rund um Carlsfeld und eine Nordic-Walking-Tour an der Talsperre Eibenstock. Wanderfreunde, die sich auf den Weg nach Eibenstock begeben, werden vor Ort also einiges erleben.

Für ambitionierte Wanderer hat man sich etwas einfallen lassen: und zwar soll es eine nicht geführte Panorama-Sport-Wanderung über 26 beziehungsweise 35 Kilometer geben. Diese führt rund um die größte Trinkwassertalsperre Sachsens.