Wanderwege auf dem Prüfstand

Projekt Städtebund Silberberg startet Qualifizierung des Wanderwegenetzes

wanderwege-auf-dem-pruefstand
Foto: vitranc/Getty Images

Schwarzenberg. Seit April sind die Bauhofmitarbeiter der Stadtverwaltung Schwarzenberg und die ehrenamtlich tätigen Wegewarte wieder auf den Wanderwegen in der Stadt unterwegs, um alte und beschädigte Schilderträger abzubauen, neue Hinweisschilder aufzustellen, Sitzgruppen und Wanderhütten instand zu setzen, Wege frei zu schneiden, Infotafeln auf Standfestigkeit zu kontrollieren, Müll zu beräumen sowie Sturm und Winterschäden zu beseitigen.

Strecken sollen noch besser werden

Bei insgesamt 18 Wanderwegen und Lehrpfaden auf fast 120 km Streckenlänge allein im Stadtgebiet gehen da die Aufgaben nie aus. Im Rahmen des aktuellen Projekts "Wanderbarer Silberberg", einem durch Leader-Mittel geförderten Projekt des Städtebundes Silberberg, sollen auch die Wanderwege in Schwarzenberg noch einmal auf den Prüfstand.

Durch die Wanderwege-Kooperation innerhalb der Städtebundkommunen soll das vorhandene Wanderwegenetz weiter optimiert werden. Soll heißen, Verbesserung der Qualität von Wegen und begleitender Infrastruktur, aber auch Konzentration auf ein Kernwegenetz, um den Aufwand zum Erhalt mittel- und langfristig in einem vertretbaren Rahmen halten zu können.

Seitens der Stadt Schwarzenberg wirken ehrenamtlich der Wegewart des EZV Schwarzenberg, Frank Köhler sowie Michael Gust vom Heimatverein Pöhla im Projekt mit. Dirk Weißbach von der städtischen Schwarzenberg-Information ist als Vertreter der Stadtverwaltung Schwarzenberg ebenfalls dabei.