Warum besteht zwischen Aue und Solingen eine Städtepartnerschaft?

Geschichte Es gibt eine Gemeinsamkeit - die Besteckindustrie

Aue. 

Aue. Die Städtepartnerschaft zwischen Aue, jetzt Aue-Bad Schlema und Solingen besteht seit 30 Jahren. Durch die Gemeinsamkeit der Besteckindustrie sei es naheliegend gewesen, dass man zusammenkommt, sagt Heinrich Kohl, Oberbürgermeister von Aue-Bad Schlema. Schon in den 1950er Jahren habe es Verbindungen durch den Sport gegeben.

Gegründet 1990, hat sich eine Partnerschaft entwickelt, die sich in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens widerspiegelt. "Es ist heute eine reife Städtepartnerschaft auf Augenhöhe", so Kohl. Die Partnerschaft mit Solingen sei die intensivste. Zusammengeschweißt habe das Hochwasser 2002. "Da hat uns Solingen materiell außergewöhnlich stark unterstützt", erinnert Kohl. Die 30 Jahre wollte man ursprünglich beim Tag der Sachsen in Aue-Bad Schlema feiern. Doch der Termin ist verschoben. Diese Woche gibt es in Solingen einen Festakt, wo Heinrich Kohl Aue-Bad Schlema vertreten wird.