Warum Sachsens Ministerpräsident in der Süss-Mühle Raschau die Glocken läuten hört

Traditionen Michael Kretschmer übernimmt die Schirmherrschaft über den sächsischen Mühlentag.

Raschau-Markersbach. 

Raschau-Markersbach. Der Pfingstmontag rückt traditionell die Mühlen in den Fokus. Deutschlandweit laden Besitzer, Betreiber und Müller Interessierte ein, sich über die technischen Denkmale und das alte Handwerk zu informieren.

 

Kretschmer folgt persönlicher Einladung

In diesem Jahr gab es in Sachsen eine Premiere: Ministerpräsident Michael Kretschmer übernahm die Schirmherrschaft des Mühlentags. Zudem besuchte er die Süss-Mühle in Raschau. Nadja Döscher-Schmalfuss, deren Familie Eigentümer des historischen Gebäudes ist, hatte ihn persönlich eingeladen.

 

Ministerpräsident lobt Ehrenamt

"Ich habe mir vor einem Jahr einen Termin bei ihm geben lassen", sagt Döscher-Schmalfuß, die den Sachsenchef schon seit vielen Jahren kennt. Kretschmer seinerseits nahm die Einladung gern an, auch weil das Mühlentag das kulturelle Erbe zeige. Er lobte das Engagement von Vereinen und Privatpersonen, die die Mühlen und damit ein Stück Geschichte erhalten. Sie organisieren aus seiner Sicht Gemeinschaft und bringen damit Wärme in die Gesellschaft.

Werbung für erneuerbare Wasser-Energie

"Ich liebe das sehr und bin sehr gern bei den Leuten, die das machen", so Kretschmer. Bei einer einstündigen Führung informierte sich der Ministerpräsident über die Geschichte der Süss-Mühle, die sich bis heute in Privatbesitz befindet. An der Führung nahm auch der Landtagsabgeordnete Tom Unger (CDU), Raschau-Markersbachs stellvertretender Bürgermeister Lars Zahn und die Vorsitzenden des sächsischen Mühlenvereins Bettina Böhme teil. Sie hatte zuvor die zahlreichen Gäste im Mühlengarten begrüßt und die Werbetrommel für das Wasser als erneuerbare Energie geschwungen.

 

Meißner Glockenspiel für die Gäste

Einen kleinen Auftritt, der für sie mit viel Aufregung verbunden war, hatte auch Hannelore Döscher. Ihr Vater hatte vor Jahren das einzige transportable Meißner Glockenspiel gebaut. Sie begleitet damit musikalisch Hochzeiten, die in der Süss-Mühle durchgeführt werden können. Zum Mühlentag spielte Hannelore Döscher für den Ministerpräsidenten.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion