Was geht ab in der Natur?

Projekt Pfiffikusse aus Neuwelt bekommen Beobachtungs-Kompost

was-geht-ab-in-der-natur
Moritz, Lilly, Schirley, Maximillian und Letty mit Tom Prillwitz am Beobachtungs-Kompost. Foto: Armin Leischel

Neuwelt. Kinder sind interessierte, aufmerksame und neugierige Beobachter. "Über ihre eigenen Erfahrungen im Erleben der Natur vollziehen sie eine eigene aktive Auseinandersetzung mit ihrer Umwelt", sagte die Leiterin der Kita "Pfiffikus" Neuwelt, Andrea Keller.

Die Idee, im Garten einen Beobachtungs-Kompost aufzustellen, entstand in einer Brainstorming-Runde (Methode zur Ideenfindung) von Elternvertretern der Kita und dem Team der Einrichtung. Praktisch umgesetzt wurde die Herstellung durch Tom Prillwitz, Vater eines Erstklässler-Hortkindes.

Alles einsehbar

Die Hortkinder können regelmäßig den natürlichen Prozess bei der Zersetzung von Abfällen beobachten, denn durch eine Sichtscheibe welche Materialien biologisch abbaubar sind und welche nicht - zum Beispiel Plastikverpackungen, die diesem Prozess nicht unterliegen.

Unter diesem Aspekt leistet der Beobachtungs-Kompost für die Vorschüler und Erstklässler des Hortes einen wertvollen Bildungsbeitrag. Im Umkehrschluss sehen die Kinder darin eine wachsende Verantwortung für das Umweltbewusstsein.