Weg vom Handy - hinein in die Turnhalle!

Erfolg Zschopauer Projekt von Jugend- und Volleyballklub

weg-vom-handy-hinein-in-die-turnhalle
Alle Teilnehmer des Jugendcamps in Zschopau durften sich als Gewinner fühlen, da sie drei Tage lang in vielerlei Hinsicht sportlich aktiv gewesen sind. Foto: Andreas Bauer

Zschopau. Drei abwechslungsreiche Tage haben 23 Kinder im Zschopauer Jugendclub "High Point" hinter sich gebracht. Besser gesagt im Jugendclub sowie in den Sporteinrichtungen ganz in der Nähe, denn die Mädchen und Jungen im Alter von 7 bis 12 Jahren waren fast ständig in Bewegung. Im Jugendcamp widmeten sie sich unter dem Motto "Weg vom Handy" vor allem dem Volleyball, spielten aber auch Basketball, Fußball, Unihockey, Tischtennis und Billard. Sogar Schwimmen stand mit auf dem Programm, befindet sich doch die Zschopauer Schwimmhalle direkt neben dem "High Point".

Auch soziale Kompetenzen wurden vermittelt

Geschult wurden durch dieses Projekt aber nicht nur Beweglichkeit und Koordinationsvermögen, sondern vor allem auch soziale Kompetenzen. "Der Umgang miteinander und das Einhalten von Regeln spielten eine wichtige Rolle", berichtet Martina Oehme vom Jugendclub.

Als systemischer Familientherapeut bringt sie ebenso pädagogische Grundlagen mit wie Mandy Gutschker als Fachkraft für soziale Arbeit. Die beiden Frauen betreuten die jungen Teilnehmer im Jugendclub. In der Turnhalle überließen sie das Kommando dagegen Regionaltrainer Stefan Timm vom Volleyball-Club Zschopau, der das Camp maßgeblich mit organisiert hatte.

Ähnliche Projekte sollen folgen

Dank der Aufrufe im Internet hatte sich das Projekt herumgesprochen. Auch aus Marienberg, Gelenau, Annaberg und sogar Oelsnitz waren Mädchen und Jungen gekommen, um gemeinsam Erfahrungen zu sammeln. "Alles ist super über die Bühne gegangen", freute sich Martina Oehme über drei gelungene Tage. Da erscheint es nur logisch, dass Projekte ähnlicher Art bald folgen werden.

So ist für den Juli - wie im Vorjahr - ein Basketball-Camp mit College-Trainern aus den USA geplant, ebenso wie ein Schwimm-Camp im Krumhermersdorfer Freibad. Außerdem können sich Kinder und Jugendliche mit Interesse an Bewegung und Teamgeist für das Sommer-Camp auf dem Gelände des Zschopauer Kanusportvereins anmelden.