Wegen Corona: Drebacher Netzteile gefragter als je zuvor

Innovation Firma wegen steigender Nachfrage auf der Suche nach neuen Mitarbeitern

Drebach. 

Drebach. Neben der Gesundheit ist von der Corona-Pandemie auch die Wirtschaft zumeist in negativer Hinsicht betroffen. Nicht nur Vertreter aus der Gastronomie oder der Unterhaltungsindustrie können davon ein Lied singen. Doch es gibt auch Ausnahmen, denn bestimmte Produkte sind in dieser Zeit besonders gefragt. Die Elektronikbranche ist da ein gutes Beispiel, denn in Zeiten des Home-Office und des Online-Handels wird die entsprechende Technik dringender benötigt als je zuvor. Das Gleiche gilt für Geräte in der Medizin, die im Kampf gegen Corona unabkömmlich sind. Netzteile für viele solcher Geräte werden bei Puls Vario gefertigt. Einer Drebacher Firma, die angesichts der immensen Nachfrage kaum noch hinterherkommt.

 

Plus von 27 in der Intralogistik

 

"Wir haben Probleme, Leute zu finden, um alle Aufträge erfüllen zu können", beschreibt Robert Farnbacher die Entwicklung in diesem Jahr. Ein Grund dafür sei der Internet-Handel. "Das war ohnehin schon ein Wachstumsmarkt, der durch Corona noch einmal verstärkt ins Rollen gekommen ist", erklärt der Kaufmännische Leiter von Puls Vario. Seine Firma beliefert gleich drei große Endkunden, die in ihren riesigen Lagerhallen alles schnell sortieren und transportieren müssen. Dafür werden unter anderem immer mehr Netzteile benötigt. So kam es, dass die Drebacher für ihre Produktion im Bereich der Intralogistik ein Plus von 27 Prozent zu verzeichnen haben.

Auch Quereinsteiger sind willkommen

 

Noch stärker hat sich der Bedarf auf medizinischem Gebiet entwickelt, was unter anderem an großen Testautomaten für das Corona-Virus liegt. Nachdem im gesamten letzten Jahr nur 1770 Netzteile für medizinische Zwecke gefertigt wurden, sind es in diesem Jahr schon jetzt weiter mehr als doppelt so viele. "Und wir erwarten, dass viele Länder ihre Gesundheitssysteme noch weiter ausbauen", sagt Farnbacher. Seine Firma hat bereits reagiert. Die Zahl der Mitarbeiter ist auf 114 angestiegen, doch das reiche noch immer nicht, um der Nachfrage gerecht zu werden. Aufgrund der zu erwartenden Aufträge ist Puls Vario auf der Suche nach Fachkräften. Doch auch Quereinsteiger, die nicht den Beruf des Elektronikers erlernt haben, können der Firma helfen.