Weihnachten öffnet Herzen

Umfrage der Woche Spendenbereitschaft in der Region groß

Weihnachtszeit, stille Zeit - aber nicht, wenn es darum geht, Mitmenschen zu helfen! Jedes Jahr im Dezember wächst die Spendenbereitschaft der Deutschen. Nicht umsonst liegen jetzt die Bittbriefe der verschiedensten gemeinnützigen Organisationen in den Postfächern. Auch die Sachsen lässt dieses Thema nicht kalt. Im BLICK-Verbreitungsgebiet zwischen Plauen und Freiberg sagen laut Online-Umfrage gerade einmal knapp 18 Prozent, dass sie nicht spenden wollen, weitere zwölf Prozent, dass sie es aufgrund ihrer eigenen finanziellen Lage nicht können.

Den Menschen, die geben, kommt es zum Großteil darauf an, dass sie mit dieser guten Tat das Leben ihrer Mitmenschen verbessern. "Mit ist beim Spenden wichtig, dass die Hilfe in meiner Region ankommt", sagten über 35 Prozent. Es war die am häufigsten angeklickte Antwort. Knapp 30 Prozent gaben an, dass sie sich nicht nur um Weihnachten um Bedürftige sorgen. Die Geldspende bleibt die häufigste Form der Hilfe. Nur sechs Prozent erklärten, selbst in Suppenküchen oder Obdachlosenheimen auszuhelfen.

In der aktuellen Umfrage der Woche stellt BLICK die Frage: Winterlust oder Winterfrust - sind Sie aktiv bei Kälte und Schnee? Abgestimmt werden kann auf www.blick.de.