Weihnachtsbaum schmückt nun den Annaberger Markt

Weihnachtlich In der Altstadt ragt der Baum 23 Meter in die Höhe

Die stattliche Rotfichte steht Foto: Thomas Fritzsch

Annaberg. Heute wurde der große Weihnachtsbaum für den Annaberger Weihnachtsmarkt gefällt, in die Annaberger Altstadt transportiert und als erstes Schmuckelement auf dem Annaberger Markt aufgestellt. Bis zum Abschluss der Eisbahn wird er mit seinen etwa 800 Lampen das Stadtzentrum bis Ende Februar 2017 in ein wunderbares Licht tauchen.

Im Zusammenhang mit der Fällung des Baumes musste im Zeitraum von 8.45 bis etwa 11.00 Uhr die Hirschleite in Großrückerswalde zwischen der Firma Reluma International GmbH und dem Abzweig Schindelbach für den Verkehr gesperrt werden. Ab etwa 11.00 Uhr kam es auf der Strecke Niederschmiedeberg, Arnsfeld Unterdorf, Mildenau und Geyersdorf, auf der B95 zwischen der Geyersdorfer Straße und dem Abzweig Große Kirchgasse sowie auf der Großen Kirchgasse bis 15 Uhr zu Verkehrseinschränkungen. Auf der Großen Kirchgasse werden Halteverbote ausgewiesen.

Am 1. Dezember wird der Annaberger Weihnachtsmarkt eröffnet und hat dann bis zum 23. Dezember geöffnet.



Bewerten Sie diesen Artikel:2 Bewertungen abgegeben