Weihnachtspost nach Himmelpfort

AKTION "Rote Briefkästen" für Ruprecht

Grünhain-Beierfeld. 

Grünhain-Beierfeld. Man will es kaum glauben, in 14 Tagen ist der 1. Advent. Die Aktion der roten Weihnachtswunschbriefkästen ist erneut gestartet. Die Post an den Weihnachtsmann kann am König-Albert- Turm in Grünhain, im Natur- und Wildpark (Foto) sowie am Schaubergwerk "Herkules-Frisch-Glück" in Waschleithe eingeworfen werden. Karten für die Weihnachtspost liegen kostenfrei aus. Es gibt auch die Möglichkeit, selbst gemalte oder gebastelte Wünsche mit dem Absender versehen, zu versenden. Anfang Dezember werden die roten Briefkästen vom Weihnachtsmann persönlich geleert.

Wenige Tage vor Weihnachten wird es Zeit, dass die Wünsche dem Weihnachtspostamt in Himmelpfort übergeben werden können. Jedes Jahr, mitten im November eröffnet die "Deutsche Post", in Himmelpfort die Weihnachtspostfiliale. Dort treffen tausende Briefe aus aller Welt ein. Alle Briefe, die spätestens zehn Tage vor Heiligabend eingehen, werden auch beantwortet.