Weil die Brauchtumspflege wichtig ist!

Soziales "Sternquell hilft" dem Florian Verein Neuwürschnitz e.V. und fördert die neue Begegnungsstätte

Neuwürschnitz. 

Neuwürschnitz. "Sternquell hilft" hat schnell auf die Anfrage von Schriftführer Patrick Scheibner reagiert und den Florian Verein Neuwürschnitz e.V. im Erzgebirge besucht. Im Oelsnitzer Ortsteil drohte einem riesengroßen Schwibbogen das Aus. Vom Schrottplatz weg hatten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Neuwürschnitz den stählernen Lichterkranz gerettet. "Aber für die nun benötigte Begegnungsstätte fehlen uns die finanziellen Mittel", hofften die Vorstände Klaus Matthes und Lars Berger auf eine kleine Förderung. Weil "Sternquell hilft" genau in solchen Fällen mit anpackt, brachten Produktmanager Thomas Münzer und Gebietsverkaufsleiter Wolfgang Rösch 350 Euro zur Wache. "Es ist für uns Freude und Ehre zugleich, an diesem symbolträchtigen Projekt mitwirken zu können. Immerhin verbinden wir so auch die Tradition mit der Zukunft, denn beim Feierabendbier sitzen die jungen und erfahrenen Kameraden gemeinsam in gemütlicher Runde."

Hintergrund: Im Dezember 2019 wurde durch die 52 Mitglieder des Florian Verein Neuwürschnitz e.V. ein Schwibbogen mühevoll restauriert, in Stellung gebracht und eingeweiht. Symbolisch steht dieser für die Tradition des Bergbaus in der Region und dem Wunsch der Kumpel, gesund wieder nach Hause zu ihren Familien gelangen. "Diesen Wunsch hegen ebenso unsere 28 aktiven Kameraden und die der anderen Freiwilligen Feuerwehren. Deshalb steht der Bogen symbolisch direkt am Gerätehaus", berichtet Patrick Scheibner. Jetzt kann der Platz um den Lichterbogen zu einem Begegnungsplatz ertüchtigt werden. Dazu werden Sitzgelegenheiten geschaffen werden, damit auch in den Sommermonaten das kunstvolle Gebilde eine Nutzung findet. Weiterhin wird eine Stehle mit Informationen zur Entwicklung von Bergbau und Feuerlöschwesen in der Region aufgestellt. Abschließend sind Begrünungsmaßnahmen geplant.

Rund 250 solcher und ähnlicher Vorschläge liegen in der Brauerei in Plauen bereits vor. Über 50 Projekte konnten bislang gefördert werden. Bewerbungen für die Aktion "Sternquell hilft" sind nach wie vor möglich auf der Internetseite.