Weinendes Auge zum Abschied

Königin Thomas Kunzmann lobt Katrin Gundermann für ihren Einsatz

Katrin Gundermann hat sich vor zwei Jahren die Krone der Vugelbeerprinzessin erobert und im Oktober 2015 die Scherbe der Königin übergestreift. "Wir haben momentan ganz tolle Hoheiten", sagt Bürgermeister Thomas Kunzmann und meint damit natürlich gerade auch "seine" aktuelle Königin. "Katrin Gundermann hat super gearbeitet. Sie ist sehr zuverlässig und war als Prinzessin und dann auch als Königin immer da, wenn man sie gebraucht hat."

Einerseits denke sie mit Erleichterung an den kommenden Sonntag, andererseits aber auch mit einem weinenden Auge. "Es war eine spannende Aufgabe. Es wird jetzt auch wieder ganz schön sein, mal ein bisschen Freizeit zu haben und die Sachen zu machen, die bisher ein bisschen kurz gekommen sind." Man brauche einen Partner, der das Ganze mittrage, sagt Gundermann: "Das Ehrenamt ist sehr zeitaufwändig."

Da war es ein glücklicher Umstand, dass sie sich mit ihrer Prinzessin sehr gut verstanden habe. "Wir haben eng zusammengearbeitet und konnten uns in die Auftritte hineinteilen können." Zu den schönsten Pflichtterminen haben für Katrin Gundermann das Bollenfest in Calbe und das Bergwiesenfest in Pfronten im Allgäu gehört. "Die beiden Feste werde ich sicherlich nicht vergessen."

Wie sie sich am 4. Oktober von den Gästen verabschieden werde, weiß sie noch nicht ganz genau. "Ich bin kein großer Redenschreiber, daher glaube ich, dass ich einfach so ein paar Worte sagen werde."