Weltmeister präsentieren sich

Motorrad-WM Cortese, Marquez und Lorenzo die Besten 2012

Sandro Cortese setzte sich in der Moto3 nicht bis zum letzten Schlag mit seinem britischen Teamkollegen Danny Kent auseinander und war mit dem zweiten Platz in Valencia zufrieden, kassierte 20 Punkte und holte die Idealzahl 325 vor den beiden Spaniern Luis Salom (217) und Maverick Vinales (204). Diese Summe holte sich der 22-Jährige durch fünf Siege und die gleiche Anzahl an zweiten Plätzen. Cortese startet 2013 in der Klasse Moto2.

Der spanische Moto2-Weltmeister Marc Marquez (19) tobte sich noch einmal über die 27 Runden gehörig aus. Er nahm als 33. das Rennen auf und holte sich doch noch den Tagessieg. Das war der neunte. In seiner Abschlussrechnung stehen zweite (2) und dritte (3) Plätze zu Buche. Mit 324 Punkten verabschiedete sich der Weltmeister vor seinem Landsmann Pol Espargaro (268). Marquez übernimmt die Honda von Casey Stoner in der MotoGP-Klasse. Der australische Doppelweltmeister zieht sich vom Motorsport zurück.

Jorge Lorenzo (Spanien/25), Weltmeister in der MotoGP-Klasse, verabschiedete sich bereits nach der Hälfte der Renndistanz mit einem Sturz, kann aber mit einer eindrucksvollen Jahresbilanz und 350 Punkten aufwarten. Das waren in 18 Rennen sechs Siege und zehn zweite Plätze vor seinem Landsmann Dani Pedrosa. Der Zahlinger Stefan Bradl wird in seinem ersten Jahr in der Königsklasse mit einem guten achten Platz belohnt (135).