Wenn Zähne sich verschieben

Brackets So werden Fehlstellungen korrigiert

Mit festsitzenden Zahnspangen lassen sich nicht nur Teenager ihr Gebiss korrigieren - auch immer mehr Erwachsene wollen durch sogenannte Brackets ihre Zähne wieder in Form bringen. Solche Fehlstellungen können durch genetische Veranlagung, eine falsche Belastung oder durch Krankheiten wie Parodontitis bedingt sein. Das Standardverfahren zur Korrektur von Kieferfehlstellungen sind sogenannte "Multibrackets". Dabei werden kleine Halteplättchen, sogenannte Brackets, auf die Zähne geklebt und mit Spanndraht verbunden, damit eine Zahnfehlstellung im Laufe der Zeit ausgeglichen wird. Der Drahtbogen bringt mit leichtem Druck die Zähne auf die Reihe. Der Kieferorthopäde kann an jedem einzelnen Zahn Kräfte mobilisieren, um ihn gezielt bewegen zu können. Alle vier Wochen wird der Draht nachgestellt.