• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Wenn zwei Blinde auf Reisen gehen

Leute Die Annaberger Judith Dolny und Frank Grunert erobern den Gold- und Sonnenstrand in Bulgarien

Annaberg-B. 

Annaberg-B. Wenn einer eine Reise macht, dann kann er was erzählen. Wenn aber zwei Blinde, ganz eigenständig und noch dazu ohne ihre Blindenhunde, eine Reise ans Schwarze Meer ins bulgarische Obsor machen, dann ist das Abenteuer pur. Judith Dolny und Frank Grunert sind blind und haben die Reise ihres Lebens gewagt. "Alles redet von Inklusion - wir wollten es ausprobieren", erzählt Judith und ergänzt: "Ein Jahr zuvor sind wir ins Reisebüro getigert und haben gemeint: Wir wollen allein zusammen in den Urlaub fliegen.

Für das Reisebüro war es nicht einfach, aber es hat geklappt." Doch nicht nur das: Egal ob am Flughafen, Strand oder Hotel, überall standen Menschen zur Hilfe bereit. Am 4. September machten sich die Annaberger also bewaffnet mit Koffer und Blindenstock auf den Weg nach Leipzig. Hier wurden sie von zwei netten Feuerwehrmännern abgeholt und ins Flugzeug begleitet. Auch am Zielort war der Empfang sehr herzlich. "Diese sieben Tage waren einfach unglaublich. Am ersten Tag erhielten wir eine Führung durch den Reiseleiter. Er zeigte uns den Weg zum Pool, zum Fitnessbereich und natürlich ganz wichtig zur Poolbar. Es gab nur wenige Momente, wo wir unseren Weg allein finden mussten, denn immer waren sofort helfende Begleiter an unserer Seite.

Ein Versuch allein ins Hotelrestaurant zu gelangen, endete in der Drehtür", schmunzelt Frank Grunert. Das Essen war etwas abenteuerlich, da es immer ein Buffet gab. Oftmals wussten die zwei nicht, was sie vorgesetzt bekommen würden. Was für Sehende selbstverständlich ist, das müssen Blinde erst erkunden. So gab es manch bizarre Situation. "Am dritten Tag wussten wir auch endlich, warum um elf Uhr auf unserer Seite des Pools immer die Musik anging, denn wir platzten durch unsere Wanderung durch den Pool in die Wassergymnastik." Es gab viele weitere spaßige Begebenheiten. Und eines steht für die beiden fest: "Es war so lustig und wir haben so viel gelacht, weil wir auch über uns selbst lachen können. Der Urlaub war perfekt und eine Wiederholung wäre schön."

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!