Wenzel und Band in Olbernhaus zu Gast

Konzert Keine Besserwisserei, sondern ein Bekenntnis zur Kultur

wenzel-und-band-in-olbernhaus-zu-gast
Wenzel und Band sind Meister der besonnenen Töne. Foto: Agentur

Olbernhau. Unter dem Titel "Wenn wir warten" gastieren Wenzel und Band am 18. November um 20.30 Uhr mit der neuen CD im Olbernhauer Jugend- und Kulturzentrum "Theater Variabel".

Die Lieder, an den unterschiedlichsten Orten Europas entstanden, beschreiben die Suche nach Auswegen. Keine Besserwisserei, keine moralische Erhebung. Liebeslieder, in denen die Realität durchscheint wie eine beständige Gefahr und das Warten auf den besonderen Augenblick, der aus der Ausweglosigkeit herausführen könnte. Mit besonnenen Tönen, flirrenden Gitarren und ungewohnt sanfter Stimme geht der Sänger im präzisen Zusammenspiel mit seiner Band auf eine Reise.

Ein leiser Aufschrei in den Zeiten allgemeiner Aufrüstung und Profanisierung der Widersprüche, ein Bekenntnis zu Behutsamkeit und Kultur. Musikalisch eigensinnig gelingt ein Balanceakt zwischen poetischer Präzision und auf das Wesentliche beschränkter Musik. Die Sehnsucht nach jenem Ort, an dem man noch nie zuvor war. Karten unter Tel./Fax: 037360 75797 und per Mail: Theater-variabel@gmx.de.