Wer macht das Rennen als Sporttalent den Jahres 2019?

Voting 10 Sportlerinnen, 17 Sportler und 14 Mannschaften nominiert

"Auf die Plätze, fertig - vote!", heißt es derzeit im Erzgebirge bei der Wahl zum Sporttalent des Jahres 2019. Seit vergangenen Mittwoch sind die Plätze in drei Kategorien online zu vergeben. Bis einschließlich 24. März 2020 kann nun jeder Bürger an der Abstimmung teilnehmen, beteiligen können sich auch Verwandte, Eltern oder Freunde der Sportler.

Auch 14 Mannschaften stehen zur Wahl

Zuvor wurden bis Mitte Januar 2020 dem Kreissportbund Erzgebirge Vorschläge für Nachwuchstalente für die Wahl eingereicht. Nun wurden diese aus allen sportlichen Bereichen, wie beispielsweise der Leichtathletik, Ringen, Judo oder den nordischen Disziplinen, durch ein Gremium bestimmt. Damit stehen 10 Nachwuchssportlerinnen, 17 Nachwuchssportler und 14 Mannschaften zur Wahl. "Es werden auf die zur Wahl stehenden jungen Nachwuchssportlerinnen und -sportler Punkte verteilt. Damit alle Nachwuchsathleten Aufmerksamkeit und entsprechende Würdigung erhalten, bitte ich die Wähler, sich zuvor in jeder Kategorie die Sporttalente anzuschauen und erst danach die Plätze zu vergeben. Dabei müssen in jeder Kategorie unter den Nominierten jeweils die Plätze eins bis sechs verteilt werden", betonte der Geschäftsführer des Kreissportbundes Erzgebirge, Daniel Schneider.

Sonderehrungen bereits entschieden

In der Kategorie Sonderehrungen sind die Entscheidungen bereits gefallen. Die Jury aus Vertretern der Organisatoren, der Erzgebirgssparkasse, des Erzgebirgskreises, der Freien Presse und des Kreissportbundes, hatte alle Vorschläge geprüft und die Wertungen vorgenommen. Die Trainerin oder den Trainer des Jahres wird der Präsident des Kreissportbundes und Landrat Frank Vogel am 24. April in Annaberg-Buchholz verkünden. Hier kann nun gewählt werden.