• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Chemnitz

Wer schießt den Niederlautersteiner Schützenvogel ab?

Events Heimatvereins-Programm vom 22. bis zum 25. Juli

Niederlauterstein. 

Niederlauterstein. Dieses Jahr soll das 62. Niederlautersteiner Vogelschießen wieder stattfinden. Vier Tage lang wird gefeiert. Die Maßnahmen gegen das Corona-Virus vergangenes Jahr hatten auch das traditionelle Niederlautersteiner Vogelschießen unmöglich gemacht.

Dieses Jahr soll alles anders sein. "Wir haben die Entwicklung der entscheidenden Zahlen aufmerksam verfolgt und nun nicht lange gezögert", erklärte Eckhard Oettel. Er ist der Vorsitzende des Niederlautersteiner Heimatvereins, zu dem auch die Schützengilde gehört. Das Programm der vier Tage vom 22. bis zu 25. Juli wird ein wenig abgespeckter sein, als das Besucher früherer Auflagen gewohnt sind. Das liegt auch daran, dass die Vertreter der Kunst- und Unterhaltungsszene aktuell sehr gefragt sind. Deshalb findet unter anderem das Kinderfest dieses Jahr erst am Sonntag statt und nicht wie sonst am Samstag. Am Termin des eigentlichen Schützenwettbewerbs wird dagegen nicht gerüttelt. Das ist immer der Sonntag. Titelverteidiger ist Thomas Wohlgemuth aus Niederlauterstein.

"Das Miteinander hat uns gefehlt..."

Es war schon dunkel, als er bei der 61. Auflage 2019 den entscheidenden Schuss abfeuerte. Ab 12 Uhr wird er die 50- bis 60-köpfige Schützengilde bewirten. Diese Form des Abholens hat hier Tradition. Erst danach werden die ersten Bolzen verschossen. Den Ausfall vom vergangenen Jahr hat der Verein zumindest finanziell sehr gut verkraftet. Das liegt nicht nur an vorher gebildeten Rücklagen.

Außerdem standen 2020 weniger Ausgaben zu Buche. Schließlich organisiert der Verein nicht nur das Vogelschießen. Auch die anderen sonst üblichen Aktivitäten und Treffen, die Wanderungen, Vorträge und Ausfahrten waren

2020 gestrichen. "Das Miteinander und der damit verbundene Zusammenhalt haben uns sehr gefehlt. Daher sind wir froh, dass es nun wieder losgeht", so Eckhard Oettel.

Aus dem Programm:

22. Juli:

18 Uhr: Preisskat in der Sportklause

19 Uhr: Zeltabend der Kirchgemeinde und des CVJM Lichtblick. Thema:

"Ziemlich bester Schurke"; Referent Josef Müller

23. Juli:

20 Uhr: Dorfgemeinschaftsabend mit Musik von der Konserve

21 Uhr: Fackelumzug mit Beginn amForsthaus und anschließendem Lagerfeuer auf dem Festplatz

24. Juli:

13 Uhr: Kleinfeld-Fußball-Turnier für gemeldete Teams

20 Uhr: Tanzabend mit dem "Seilers Session Project" aus Zwickau

25. Juli:

14 Uhr: 62. Niederlautersteiner Vogelschießen und Kindervogelschießen

14 Uhr: Konzert mit den "Marienberger Blasmusikanten"

14 Uhr: Kinderfest mit Spielen, Kinderschminken, dem "Clown Franky" und dem "Trommel-Bert"

16 Uhr: Modenschau mit der Modeboutique "Mein Kleiderschrank" aus Marienberg Ca. 19 Uhr: Ehrung des Schützenkönigs oder der Schützenkönigin

Anschließend Schützentanz mit Wolfgang Blasius



Prospekte