• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

"Wettkampf war kein Zuckerschlecken"

Ringen Auer holen kompletten Medaillen-Satz

Aue. 

Die Nachwuchsringer des FC Erzgebirge Aue sind erfolgreich unterwegs. Zuletzt hat man sich einige Medaillen bei den Landesjugendspielen in Leipzig geholt. Acht junge Auer Sportler der Jugend C und D sind im klassischen Stil angetreten und haben sich gut verkauft.

Jeweils Silber halten die D-Jugendlichen Thorben Ebert (31kg) und Tony Lehmann (42kg) in Händen. Nachwuchsleiter Sylvio Mehlhorn ist trotz Erfolgen kritisch: "Die Beiden müssen eigentlich einen Sieg einfahren zumal sie bis kurz vor Schluss noch geführt haben und den Kampf dann aus der Hand gegeben haben."

In der Jugend C hat sich Lukas Magnus Klippel (54kg) Gold gesichert. Der eine Kampf, der für ihn anstand, den hat er souverän gewonnen. Silber gab es für Moritz Singer (46kg), Finn Brandl (50kg) und Maximilian Becher (63kg). Fabio Bernhardt (50kg) hält Bronze in Händen und Tim Kühnreich muss sich in der Gewichtsklasse 50 Kilo mit dem undankbaren vierten Platz begnügen. "Wer mir von der Leistung her am besten gefallen hat, war Moritz Singer. Griechisch/Römisch ist eigentlich gar nicht so seine Stilart und trotzdem hat er sich gut verkauft und stark gekämpft." Das Resümee von Sylvio Mehlhorn: "Der Wettkampf war kein Zuckerschlecken, da es auch in der Halle sehr heiß war."

In der Mannschaftswertung hat das Team des FC Erzgebirge Aue Bronze erkämpft.



Prospekte