Wettlauf für den guten Zweck: "Mensch gegen Maschine"

Jubiläum Hobbyläufer und Profisportler können sich anmelden

wettlauf-fuer-den-guten-zweck-mensch-gegen-maschine
Die Dampflokomotive 99 715 zeigte sich zu ihrem 90. Geburtstag festlich geschmückt. Foto: Ilka Ruck

Jöhstadt. Sie sind beliebt bei groß und klein, die Dampfloks der guten alten Preßnitztalbahn. Vor allem bei Eisenbahnfans schlägt das Herz in diesem Jahr höher. Denn die Preßnitztalbahn feiert mit "125 Jahren Preßnitztalbahn Wolkenstein-Jöhstadt" und "25 Jahren Museumsbahn Steinbach-Jöhstadt" ein Doppeljubiläum und in diesem Sinne ist in jedem Monat etwas los. Dabei gibt es zahlreiche ungewöhnliche Veranstaltungen.

Dazu gehört der Wettlauf "Mensch gegen Maschine" oder "Läufer gegen die Schmalspur-Dampflok der Preßnitztalbahn", der am 16. September ab 14.11 Uhr vom Haltepunkt Schlössel bis zum Bahnhof Steinbach gestartet wird. Beim Spendenlauf unter der Schirmherrschaft von Landrat Frank Vogel geht es um den Pokal der Stadtwerke Annaberg-Buchholz. Alle Hobbyläufer und Profisportler sind zu diesem besonderen Wettlauf zugunsten des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Sachsen aufgerufen. Die Strecke ist zirka 7,3 Kilometer lang und der fahrplanmäßige Zug benötigt dafür etwa eine halbe Stunde.

Außerdem hoffen die Veranstalter auf zahlreiche Zuschauer, welche die Läufer anfeuern und natürlich auf noch möglichst viele Sponsoren für Sach- und Geldspenden. Anmeldungen und Infos unter Ruf 037343-80510, per E-Mail: gaesteinformation@joehstadt.de sowie im Internet unter www.joehstadt.de.

Vom 15. bis zum 17. September dürfen sich die Besucher auch auf ein tolles Rahmenprogramm freuen. Zu den nächsten Höhepunkten gehört vom 14. bis 17. April der Dampffahrbetrieb zum Osterfest mit Sonderausstellung zur Bahnpostbeförderung auf der Preßnitztalbahn in Steinbach. Besonders spannend wird es am 14. April. Dann gibt's eine historische Bahnpostbeförderung zu erleben.